FIRMEN-Geschichte

 

Unmittelbar nach Gründung des Unternehmens zählten bereits 10 Gipser für Basel Stadt und Land zum festen Mitarbeiterstamm. Dies konnte durch die gute Auftragslage ermöglicht werden. Aufgrund konjunkturellen Schwankungen und deren Auswirkung auf den Bausektor wurde die Spänhauer AG in den siebziger Jahren jedoch zu einer Reduktion der Mitarbeiter auf nur mehr 15 der bereits 22 bestehenden gezwungen.

Durch Qualität und Zuverlässigkeit der angebotenen Leistungen konnte die Zeit der schwachen Wirtschaft problemlos überstanden werden und rief schon bald darauf zu einem erneuten Wachstum der Spänhauer AG auf. Für den expandierenden Mitarbeiterstamm auf bereits mehr als 30 Angestellte wurden neue Arbeitsmöglichkeiten in der umgebauten alten Scheune des Elternhauses von Martin Spänhauer geschaffen. Besonders für Gipser für Basel und Umgebung war dies eine ideale Lösung und bewährte sich deshalb hervorragend in den darauffolgenden Jahren.

Neue Möglichkeiten und sich verändernde Vorstellungen der Kunden riefen auch ein facettenreicheres Angebot hervor. Neben herkömmlichen Gipserarbeiten etablierte sich das Unternehmen auch in den Bereichen Stukkatur, Fassadenisolierung und Verputz, hochwertige Spezialwände im Rahmen des Schall- und Brandschutzes, selbstnivellierende Unterlagsböden und vielem mehr.

Die Resonanz des Marktes gab uns Recht und sorgte für eine stabile und erfolgreiche Positionierung am Markt. Somit konnte ein erneuter Wechsel des Firmenstandortes vollzogen werden. Nach abgeschlossenen Um- und Ausbauarbeiten des Werkhofs auf dem Areal der Edmund Jourdan AG im Hofweg 29 siedelte das komplette Unternehmen im Juli 1992 um.  Dieser Wechsel garantierte allen Mitarbeitern und auch zukünftig nachfolgenden ausreichend Arbeitsplatz. Aus diesem Grund freuen wir uns gemeinsam auf die Zukunft, stolz darauf, unseren Kunden ein so umfangreiches Portfolio hochqualitativer Arbeiten bieten zu können und in der Hoffnung, das Unternehmen auch an zukünftige Generationen mit unserer bewährten Philosophie weitergeben zu können.